Hier entsteht die Seite unseres Flyballteams Just for Fun des Hundesportvereins Vaterstetten...


Flyball ist eine Hundesportart, die in einer Mannschaft betrieben wird.
Es ist eine Art Staffellauf eines Teams von vier Hunden, die auf dem Hinweg vier Hürden bezwingen müssen, einen Ball holen müssen, der aus einer Box geschleudert wird und dann wieder vier Hürden zurück nehmen müssen.
Das schnellste fehlerfreie Team gewinnt und man glaubt gar nicht, was Mensch/Hund so als Fehler alles einfallen kann..... ;-)

Schneller Hund ist gut, aber zuverlässig muss er auch sein, denn nur ein mitgebrachter Ball und ein ordentlich gearbeiteter Lauf ist ein fehlerfreier Lauf.

Beim Flyball kann jeder gesunde Hund gleich welcher Rasse und Größe mitmachen, wichtig ist Spass an der Arbeit mit Bällen. Für uns ist wichtig, dass dieser anspruchsvolle Sport ordentlich und sicher (somit so gelenkschonend wie möglich) aufgebaut wird.

Eine Turniermannschaft besteht aus sechs Hunden, die in einem Team laufen.
Ein Viererteam läuft den Durchgang und es können zwei Hunde ausgetauscht werden.

Wir haben Flyball das erste Mal live auf dem Happy Dog Event 2010 im Olympiapark München erlebt. Diese Stimmung hat uns sofort mitgerissen und wie das so ist, gibt es in vielen Flyballteams eben auch Agi Sportler, man kannte sich also....

Angesteckt von der Idee, dass wir das auch ausprobieren wollen, haben wir uns bei Nicole von den Veldner Rennsemmeln zu einem Seminar eingefunden, um zu lernen, was Flyball ist und vor allem wie es funkioniert. Tja nun, seit der Zeit haben wir noch weitere Teammitglieder dazubekommen und es gibt viele Interessierte. Unser Verein ist der Erste Hundesportverein Vaterstetten e.V., dessen Bestandteil die Mannschaft ist.

Nachdem wir uns im Training gut vorangearbeitet hatten, stand fest, wir probieren es auf einem Turnier. Also musste ein Teamname her. Wir sind uns auch heute noch einig, dass Flyball eine Sportart ist, die hauptsächlich Spass machen soll, daher stand unser Name ziemlich schnell fest: Just for Fun! (der Name 16 Paws of Power war ja leider schon vergeben *gruss an Joachim, den wir damals noch gar nicht kannten*)

Unser erstes Turnier im Oktober 2011 in Starnberg hat uns gleich ziemlich hochgeschossen.
Unser Ziel war eigentlich die dritte Division, heisst: Die Anfängergruppe, wo man viel Spass haben kann. Durch unsere gute Referenzzeit sind wir jedoch gleich in der zweiten Division gelandet und konnten uns den dritten Platz von fünf Mannschaften sichern. Wir sind stolz, dass wir diesen Erfolg erzielt haben. Shary fiel leider aus, einspringen durfte Cassis, die uns mit einer grandiosen Leistung echt sprachlos machte.

Im Februar 2012 hatten wir ein Trainingsseminar bei Joachim Müller mit den Veldner Rennsemmeln (wir sind sozusagen die Splittergruppe von den Veldnern...*g*), das hat uns enorm weitergebracht und wir sind wirklich bemüht, diese Anregungen umzusetzen.

Das zweite Turnier im Mai 2012 bescherte uns einen Start in der ersten Division und Frank einige schlaflose Nächte.
Sollte es doch Maxis erstes Turnier werden und einen Leihhund von den Veldnern hatten wir auch mitgebracht, der sich samt Frauchen perfekt in das Team ohne vorheriges Training einfügte. Danke Martina und Kira.
Aber auch diesmal haben wir uns selbst überrascht, obwohl zwei Hunde fehlten (Anny und Shary), erreichten wir den dritten Platz in der ersten Division. In einem starken Starterfeld sind wir schon sehr stolz auf diesen Erfolg. Liebe Gegner wartet mal, bis wir mal vollzählig auf einem Turnier starten... *g*

Im Juni 2012 war eigentlich ein Turnier bei den Weidnern geplant. Diesen Tag verbrachten wir zum Teil auf der Autobahn. Erst hatten wir schwarzen Rauch, dann weissen Rauch (und nein, den Papst haben wir auch nicht neu gewählt...), eins der Autos hatte beschlossen, den Geist aufzugeben. Somit war 150 km vor dem Ziel Schluss. Wir haben festgestellt, dass die Technik nicht mal vor Flyball halt macht. Aber nun gehen wir mit besten Absichten in das Herbstturnier.

Im September ist das nächste Turnier in Starnberg geplant, vorher denke ich werden aber noch gemeinsame Trainings mit anderen Flyballteams stattfinden.

Mal sehen wie es weitergeht....